Stände – Stand 115 –119

Ströck

Öffnungszeiten: Mo–Fr 7.00–18.30, Sa 7.00–17.00 Uhr
Telefon: 01 587 01 58
Mail:
Internet: www.stroeck-brot.at

Ströck

 

Backwaren

Neben traditionellen Brot- und Gebäcksorten bietet das Sortiment auch Spezialitäten aus dem mediterranen Raum, wie Oliven- oder Tomatenbrot, Toskanawecken oder Foccacia. Im süßen Bereich reicht die umfangreiche Palette von Nuss- und Mohnstrudeln nach burgenländischen Traditionsrezepten, Butterplundergebäcken, ofenfrischen Croissants bis zu amerikanischen Donuts und Muffins. Auch für den „kleinen Hunger zwischendurch“ bietet Ströck ein vielseitiges und abwechslungsreiches Imbiss- und Snackangebot. Ein wesentliches Segment ist die Produktion von Bio-Backwaren.

Steh-Café mit Fairtrade-Kaffee, der zu 100 % aus Arabica-Bohnen aus südamerikanischen Hochlandlagen besteht.

„Brot backen“
„Brot komponieren!“ Gerhard Ströck fasst mit diesen beiden Worten die Faszination des Brotbackens treffend zusammen. „Viele Konsumenten haben uns immer wieder gefragt: Wie bäckt man Brot und was ist „Bio“?“, erklärte Gerhard Ströck anlässlich der Buchpräsentation Ende November 2007. Das Buch liefert die ausführliche Antwort darauf.
Das Buch „Brot backen“ zeigt den Weg des Brotes von seinen kulturhistorischen Anfängen bis zur modernen Herstellung. Und wer selbst am Backofen stehen will und sich an seiner eigenen Brotkomposition versuchen will, findet dafür wohlschmeckende Rezepte und Tipps.

Gerhard Ströck und Jürgen Ehrmann Brot backen, broschiert, 156 Seiten
Kneipp-Verlag, € 19,90, auch in der Ströck-Filiale am Naschmarkt erhältlich

 

>>> zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

\n