Medienecke

Schöne Ansichten

Zu den wichtigsten und prachtvollsten Bildquellen der Geschichte Wiens zählt die „Sammlung von Aussichten der Residenzstadt Wien“, die ab 1799 im Verlag Artaria erschien. Im Ausstellungskatalog (10. 5.–4. 11. 2007, Hermesvilla) des Wien Museum sind 57 kolorierte Umrissradierungen von Carl Schütz, Johann Ziegler und Laurenz Janscha zu sehen, die zu Recht als Höhepunkte der Wiener Grafikgeschichte gelten.

Foto: Brandstätter VerlagDas Coverbild zeigt die „Schlagbrücke“ um 1780. Sie war die älteste Brücke über den Donauarm und erhielt ihren Namen von „schlagen“ für „schlachten“. Hier wurde geschlachtet, um den Abfluss des Blutes zu erleichtern. Bis 1722 stellte sie die einzige Verbindung Wiens zur Vorstadt Leopoldstadt dar.

Reingard Witzmann (Hg.)
Schöne Aussichten
€ 29,90, Hardcover, 176 Seiten
Christian Brandstätter Verlag
www.cbv.at

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

REZENSIONEN

Ndam, Phebe
Kochen in Afrika

Ansari, Nana
Die georgische Tafel

Eckhart, Walter/Robert Sommer.
Uhudler Legende.
Vom Wein der Gesetzlosen zur regionalen Köstlichkeit

Gerd Wolfgang Sievers
The Radisson SAS Hotel & Resorts – Culinary Collection
Vol. 1 Austria and South Eastern Europe

Beppo Beyer
Wiener Reportagen
Band 1, Einst & heute

Reingard Witzmann (Hg.)
Schöne Ansichten

Edith Geyer
Lebensmittel gesund einkaufen

Gesund einkaufen und essen

Beppo Beyerl
Ausg'steckt is'

Conrad Seidls
Bierguide 2007

Rafaela Damböck
Schokolade - Rezepte zum Dahinschmelzen

Annegerd Hiete
Der Wiener Naschmarkt

Nathalie Pernstich
Schummelküche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

\n