Grätzel-Gschichten aus dem Freihaus

Die Wieden ist eine Hochburg von Spezial- und Spezialitätengeschäften: von den Naschmarkt-Schmankerln über die Geschäfte und Galerien der Schleifmühlgasse bis hinauf zur oberen Wieden mit den vielen kleinen Ateliers und seinen Handwerks-Künstlerinnen und Künstlern.

Und die Wieden ist ein sehr weiblicher Bezirk.

Eine vielleicht etwas gewagte, sehr intuitive Behauptung, aber im Gespräch mit vielen immer wieder bestätigt und erspürt. Politikerinnen haben in unserem Bezirk Tradition, den Großteil der Wiedner Wirtschaft bilden Unternehmerinnen, ja sogar zwei Kirchen sind Patroninnen geweiht, der „Hl. Thekla” und der „Hl. Elisabeth”. Was also liegt näher, als sich auch im Bereich der Kunst einmal besonders dem starken Geschlecht der Frauen anzunehmen.

So wurde bereits 2005 die „Wiedner Weiber Wirtschaft“ (WWW) ins Leben gerufen, eine Veranstaltungsreihe der Bezirksvorstehung Wieden und des Weiber-Stammtisches für Unterhaltungskünstlerinnen, finanziert aus den Mitteln des Bezirkskulturbudgets.

Mit Kabarett- und Soloprogrammen, Liederabenden oder Lesungen sorgen junge und jung gebliebene Künstlerinnen für gute Stimmung und Unterhaltung, für Lachen und Nachdenken: ein Programm für alle „Wiedner Weiber“, bei dem natürlich auch die Herren herzlich willkommen sind.

Für viele sind sie schon zur guten Tradition geworden, diese Donnerstage im Amtshaus Wieden, bei anschließendem „Get-Together” mit Prosecco und Oliven, für Frauen und Männer, für Junge und (schon gesehen!) über 90-Jährige.

Auf Grund des großen Erfolgs wird die „Wiedner Weiber Wirtschaft“ natürlich auch heuer, bereits im vierten Jahr, veranstaltet. Es wird das fortgesetzt, was die Wieden so unverkennbar und einzigartig macht: die Kunst, das Kennenlernen, das Netzwerken, die Frauen. Kommen Sie vorbei und „schau’n Sie sich das an“.

Susanne Reichard

 

 

Susanne Reichard

Grätzl-Gschichten
von Susanne Reichard

>>> 16/2009
>>> 12/2008
>>> 11/2008
>>> 8/2007
>>>7/2007

ARCHIV

>>> Lane Lights und Sommerfest 2008 (13/2008)
>>>Ein Kind der Wieden - Der Schildermaler Samuel
>>>Fairtrade
>>>Wiedner Festwochen
>>> "Mozart's Coming Home"
>>>Advent 2006

\n