Naschmarktblicke

Ich wünsche allen geneigten Leserinnen und Lesern dieser wunderbaren Zeitung ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

Einiges hat sich seit der letzten Ausgabe am Naschmarkt getan – und ich war dabei. Da wurden alte schöne Laternenmaste umgelegt (angeblich ohne Wissen der für den Naschmarkt verantwortlichen Politiker), neue (hässliche) aufgebaut, die Verkabelung und die Beleuchtung am Naschmarkt erneuert, erstmals strahlte eine wirklich schöne Weihnachtsbeleuchtung am ganzen Markt und es wurde Weihnachten und Silvester am Markt gefeiert. Es gab auch am Naschmarkt Schnee und die Stammgäste hielt auch auch Kälte, Schnee und Wind nicht davon ab zum Naschmarkt zu kommen, um dort zu feiern.

Foto: FCMKurz nach Weihnachten gab es auch in Wien einen „Mauerfall“, das zukünftige „Wombats City Hostel“ (Rechte Wienzeile 35) hat eine Außenmauer und ein Gerüst abgeschüttelt – gottseidank an einem Sonntagmorgen. Es gab keine Verletzten, nur Sachschaden. Trotzdem soll das Hostel (Jugendhotel) im Sommer 2010 seine Pforten öffnen.

„KIM kocht“ (Sohyi Kim, Köchin und TV-Star in Deutschland) – zukünftig auch am Naschmarkt – Kim hat sich am Naschmarkt einen Stand gesichert und wird hier hauptsächlich ihre Produkte verkaufen und Kochkurse veranstalten.

In Mödling hat man eingesehen, dass es nicht einfach ist, den Wiener Naschmarkt zu kopieren, einfach nur einige Standln hinzustellen und diese Ansammlung „Naschmarkt“ zu nennen, ist zu wenig und daher gescheitert – wie die NÖN berichten.

Der Umbau des Wiener Naschmarkts verzögert sich. Wie ich von Marktchef Weber erfahren habe, wird der „Spatenstich“ erst Ende Sommer/Anfang Herbst 2010 stattfinden (nicht wie geplant bereits im März 2010) und es wird in diesem Jahr so gut wie keine baustellenbedingten Einschränkungen für Kunden und Standler geben.
Hoffen wir, dass wir schon bald wieder in den Schanigärten am Naschmarkt sitzen können – auch ohne elektrische Wärmespender – der Frühling kommt bestimmt.

Petra Goiser, die begnadete Jazzsängerin (fast jeden Donnerstag bei PAPAS zu hören) bekommt ein Baby (es wird ein Bub, wie sie mir vertraulich ins Ohr flüsterte) und wir erwarten den „kleinen Musiker“ im Juni.
Noch ein herrlicher Ausspruch von Paul Bocuse: „Wenn ein Architekt einen Fehler macht, läßt er Efeu darüber wachsen, wenn ein Arzt einen Fehler macht, läßt er Erde darüber schütten. Wenn ein Koch einen Fehler macht, gießt er ein wenig Sauce darüber und sagt, dies sei ein neues Rezept.“

In diesem Sinne – Mahlzeit und einen schönen Frühlingsbeginn am Naschmarkt.

 

FCM

 

 

 

 

Christian Maschner

ARCHIV

>>> 22/2010
>>> 21/2010
>>> 20/2009
>>> 17/2009
>>> 16/2009
>>> 15/2009
>>> 14/2008
>>> 13/2008
>>> 12/2008
>>> 11/2008
>>> 10/2008
>>> 9/2008
>>> 8/2007
>>> 7/2007
>>> 6/2007
>>> 5/2007
>>> 4/2007
>>> 3/2007
>>> 2/2006
>>> 1/2006

>>> Die Naschmarkthochzeit (12/2008)

Thema (12/2008)
"Heimat" – Naschmarkt

Menschen rund um den Naschmarkt
>>> Christine Pillhofer
10/2008
>>>Die Lotte und ihre alten Radios
9/2008

>>> Bilderseite, aktualisiert 7/2007

>>> Die Saubermacher vom Naschmarkt (6/2007)

>>> In Memoriam Joe Zawinul (7/2007)

>>> Maria-Kordik-Preis, Johannes Brahms, Josef Strauss (4/2007)

>>> Heute ziagt da g’schupfte Ferdl schwarze Socken an … (3/2007)

>>> In Memoriam Hubert Feilnreiter (3/2007)

>>> Willkommen Naschmarktbaby! (3/2007)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

\n