Naschmarktblicke

Es wird wieder Weihnacht, daher möchte ich Ihnen einige wichtige Daten bekannt geben:
Der Christbaumverkauf am Naschmarkt beginnt am 12. Dezember und endet am 24. Dezember.
Die Christbaumverkäufer werden auf den gleichen Plätzen wie im Vorjahr stehen, d.h. beim Bauernmarkt, beim Biomarkt und auf den Kurzparkplätzen im Marktgebiet hinter dem Marktamt.

Die Öffnungszeiten: am 24. 12. von 6.00 Uhr bis (erfahrungsgemäß) ca. 15.30 Uhr (Achtung: genügend einkaufen, vom 25. 12. bis 27. 12. sind die Standln und Geschäfte geschlossen).
Der Silvestertag ist ebenfalls ein normaler Markttag.

Wie wir wissen, wird es sicherlich wieder in den verschiedenen Gastronomiebetrieben am Markt Silvesterfeiern geben – unbedingt rechtzeitig einen Tisch reservieren!
Wie mir der Marktchef Andreas Weber berichtete, wird etappenweise ein Graffitischutz am Markt angebracht. Begonnen wurde beim WC neben der „Eisernen Zeit“, danach wird das Gebäude der „Eisernen Zeit“ und die anderen WC-Anlagen mit Graffitischutz versehen.

Danach wird das Projekt auf weitere Gebäude ausgedehnt. Die (nicht unwesentlichen) Kosten dafür werden von der MA 59 getragen.

Leider gibt es über den bevorstehenden Umbau des Naschmarkts nur sehr wenige Informationen.
Die Machbarkeitsstudie ist noch nicht fertig und die formale Genehmigung wurde noch nicht erteilt, somit verzögert sich auch die Ausschreibung. Der Beginn des Umbaus war für Frühjahr 2010 geplant, eine Verschiebung des Baubeginns ist möglich.

Für den gesamten Umbau (Kanal, Strom, Wasser, Beleuchtung, Entwässerung der Oberflächen, größtenteils behindertengerechte Eingänge und neue Oberflächengestaltung) wurden € 12,8 Mio. budgetiert.
Ebenso soll eine „schönere“ und funktionellere Müllentsorgung geplant werden. Die Fertigstellung des gesamten Marktes ist für 2014 geplant – eventuelle Verschönerungsarbeiten und Pollermontagen könnten sich bis 2015 hinziehen. Es sieht so aus, als könne das Fest „100 Jahre Naschmarkt“ (2016) auf einem herausgeputzten Gelände stattfinden.

Keine Angst, liebe Leserin und lieber Leser, an den Ständen und der Bausubstanz wird nichts verändert – der gesamte Naschmarkt steht unter Denkmalschutz und sämtliche Änderungen müssen vom Bundesdenkmalamt genehmigt werden. Der Baumbestand wird auf Grund des Umbaus größtenteils erhalten, sollte der eine oder andere Baum dran glauben müssen, wird es eine Ersatzlösung bzw. Ersatzpflanzungen geben.
Wie ich erfahren konnte, planen auch einige Betriebe im Zuge des Umbaus Erneuerungen und Änderungen, sowohl im Angebot als auch im Innenausbau Ihrer Stände.

Vorerst werden bereits die neue Beleuchtungskörper („Maiglöckchenlampen – wie in der Kärntnerstraße“) am Markt montiert, die sowohl zielgerichtetes Licht (durch Reflektoren), als auch Stromersparnis bringen und meiner Meinung nach gut zum Naschmarkt passen. Eventuell wird die Montage dieser Leuchten im oberen Teil (Schleifmühlgasse bis Kettenbrücke) bis Jahresende fertiggestellt.

Ebenso gibt’s dieses Jahr, initiiert von der IG Naschmarkt, erstmalig eine Weihnachtsbeleuchtung am Naschmarkt, die aus Sternen und Silberkugeln bestehen wird.

Der geplante Büroturm erhitzt derzeit die Gemüter der Anrainer und Naschmarktfreunde. Geplant ist das Projekt an der Rechten Wienzeile auf der Höhe der U-Bahnstation Kettenbrückengasse (dzt. ein Parkplatz des ÖAMTC). Das Grundstück gehört der Stadt Wien, eine derzeit stattfindende politische Diskussion in der Bezirksvertretung Margareten hat ergeben, dass dieser Büroturm, wie geplant, kaum Zustimmung finden wird. Auch der Denkmalschutz hat hier ein Wörtchen mitzureden, in unmittelbarer Nähe befinden sich die Otto Wagner (U-Bahn-) Station und in Sichtweite die Otto Wagner-Wohnhäuser an der Linken Wienzeile. Ich bleibe am Ball und werde weiter berichten.
Bis zur nächsten Ausgabe der Naschmarktzeitung finden Sie Aktuelles unter www.wienernaschmarkt.eu und unter www.meinnaschmarkt.at.

Somit wünsche ich Ihnen ein geruhsames, zufriedenes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, gesundes Neues Jahr, vielleicht kann ich ja mit einigen Lesern und Freunden des Naschmarkts und der Naschmarktzeitung persönlich auf die Feiertage anstoßen.

Alles Liebe und bleiben Sie gesund!

FCM

 

Christian Maschner

ARCHIV

>>> 22/2010
>>> 21/2010
>>> 20/2009
>>> 17/2009
>>> 16/2009
>>> 15/2009
>>> 14/2008
>>> 13/2008
>>> 12/2008
>>> 11/2008
>>> 10/2008
>>> 9/2008
>>> 8/2007
>>> 7/2007
>>> 6/2007
>>> 5/2007
>>> 4/2007
>>> 3/2007
>>> 2/2006
>>> 1/2006

>>> Die Naschmarkthochzeit (12/2008)

Thema (12/2008)
"Heimat" – Naschmarkt

Menschen rund um den Naschmarkt
>>> Christine Pillhofer
10/2008
>>>Die Lotte und ihre alten Radios
9/2008

>>> Bilderseite, aktualisiert 7/2007

>>> Die Saubermacher vom Naschmarkt (6/2007)

>>> In Memoriam Joe Zawinul (7/2007)

>>> Maria-Kordik-Preis, Johannes Brahms, Josef Strauss (4/2007)

>>> Heute ziagt da g’schupfte Ferdl schwarze Socken an … (3/2007)

>>> In Memoriam Hubert Feilnreiter (3/2007)

>>> Willkommen Naschmarktbaby! (3/2007)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

\n