Naschmarktblicke

Die „böse“ Welle hat alles verhindert – die Naschmarktgarage wird nicht gebaut, die hässlichen Müllcontainer können nicht in den Tiefen der Garage verschwinden, neue Toiletteanlagen waren in den Ab- und Aufgängen der Garage geplant … leider nicht! Aber es war keine politische Entscheidung – es war nur die Angst vor der „bösen Welle“ im Fall eines Jahrhunderthochwassers.
Immerhin haben einige C-Promis kurzfristig eine Aufgabe gehabt und sich wichtig machen können – war ja auch gut so – ich freu’ mich (wie schon Karl Farkas sagte)!
Hoffen wir, dass mit dem Umbau des Naschmarktes vernünftiger umgegangen wird.

Casanova hat sich’s überlegt, verkauft doch keine Fische (wie in den letzten Naschmarktblicken angekündigt), sondern hat seinen Stand verkauft.
Ebenso gibt’s die Bäckerei Hönig nicht mehr (sie erinnern sich: Auf der Werbetafel oberhalb der Auslage stand „BROD“).
Der Betrieb am Naschmarkt wurde mit Ende Februar geschlossen. Wie mir einige ehemalige Kunden berichten, ohne die Stammkunden darüber zu informieren oder sich wenigstens für die langjährige Treue zu bedanken. Einfach Rollbalken runter und tschüss – nicht die feine Art! Der Nachbarstand hat gekauft und wird dort „vorerst“, wie mir mitgeteilt wurde, Obst und Gemüse verkaufen.

Foto: FCM

 

 

Im März ist das Naschmarktfaktotum, unser „Fuzzy“, 60 Jahre alt geworden – herzlichen Glückwunsch und noch viele schöne und erlebnisreiche Jahre am Naschmarkt!

 

 

 

 

 

Unlängst wurde das „NENI“ eröffnet, ein neues Lokal mit erstem Stock und schönem Blick auf den Naschmarkt. Zusätzlich ist die Mitinhaberin des „NENI“, Haya Molcho, auch für die Kulinarik der „Tel Aviv BeachQ“ am Donaukanal (vis-à-vis vom „Flex“) zuständig. Diese Location wird uns diesen Sommer (von Mai bis September) zum 100. Geburtstag der Stadt Tel Aviv mit Strandfeeling und Schmankerln erfreuen – mit der dementsprechenden Skyline im Hintergrund – eine hervorragende Idee für die Sommersonntage, wenn der Naschmarkt geschlossen ist.

Foto: FCM Foto: FCM
  Foto: Alexander Herburger Foto: Alexander Herburger

 

Kürzlich ist ein neues Naschmarktbuch mit dem spannenden Titel „Auf dem Naschmarkt“, Untertitel „Notizen eines Spaziergängers“ von Achim Schneyder erschienen. Vorerst ein großes Kompliment an Rudolf Semotan, der die Fotos zu diesem Buch gemacht hat. Der Naschmarkt aus verschiedensten Blickwinkeln, mit einem Auge für den Genuss und die Menschen, die den Naschmarkt bevölkern – wirklich exzellente Bilder. Ansonsten bedient das Buch natürlich viele Klischees, bringt für einen Naschmarktkenner nicht viel Neues, ist aber für „zukünftige“ Kunden und Touristen sicherlich eine feine Sache. Interessant auch die „historischen Teile“ des Buches und die Einbeziehung der näheren Umgebung mit dementsprechenden Erklärungen. Das Buch ist im Pichler Verlag erschienen und steht schon bei meinen anderen Naschmarktbüchern im Regal.

Wie in meinen letzten „Naschmarktblicken“ versprochen, bin ich mit offenen Ohren vom (ehemaligen) Verkehrsbüro Richtung Kettenbrücke gegangen.

Hier einige Eindrücke und Wortfetzen auf meinem Spaziergang:
„Grüß Gott – Bittaschön der Herr“ – „Oliven, frische Oliven“ – "Gewirze, herrliche Gewirze“ – „Kebab, super Kebab – wollen Sie esse“? – „Ein Kilo Bananen nur ein Euro“ – „Champagnerkraut, herrliches Champagnerkraut“ – „Kosten Sie Falafel, gaaanz frrisch – mit Humus oder Tsatsiki?“ – „Kleeeeiine Kostprobe – graaatis – koste sie“, „Biiilllliga – biiillliga!!!“…

Es ist schwer, die Rufe der Standler und Marktschreier hier wiederzugeben. Es gehören die Atmosphäre, die Gerüche, die verschiedenen Stimmlagen und das Sprachengewirr dazu – aber versuchen Sie es selbst und gehen Sie einmal mit offenen Ohren durch den Naschmarkt…

Schönen Frühling am Naschmarkt!

 

FCM

 

 

 

 

Christian Maschner

ARCHIV
>>> 16/2009
>>> 15/2009
>>> 14/2008
>>> 13/2008
>>> 12/2008
>>> 11/2008
>>> 10/2008
>>> 9/2008
>>> 8/2007
>>> 7/2007
>>> 6/2007
>>> 5/2007
>>> 4/2007
>>> 3/2007
>>> 2/2006
>>> 1/2006

>>> Die Naschmarkthochzeit (12/2008)

Thema (12/2008)
"Heimat" – Naschmarkt

Menschen rund um den Naschmarkt
>>> Christine Pillhofer
10/2008
>>>Die Lotte und ihre alten Radios
9/2008

>>> Bilderseite, aktualisiert 7/2007

>>> Die Saubermacher vom Naschmarkt (6/2007)

>>> In Memoriam Joe Zawinul (7/2007)

>>> Maria-Kordik-Preis, Johannes Brahms, Josef Strauss (4/2007)

>>> Heute ziagt da g’schupfte Ferdl schwarze Socken an … (3/2007)

>>> In Memoriam Hubert Feilnreiter (3/2007)

>>> Willkommen Naschmarktbaby! (3/2007)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

\n