Bio-Eck

Süsser Angriff auf das Übergewicht

Im Zuge meiner Tätigkeit als Ernährungsberaterin und als selbst einmal schwer Übergewichtige und Betroffene (Laktoseintoleranz und Glutenunverträglichkeit) stelle ich Ihnen in der „Bio-Ecke“ mein erstes Buch vor. Warum ich dieses Kochbuch schrieb? Backbücher gibt es wie Sand am Meer, auch Fachbücher für Übergewichtige, Diabetiker, Laktoseintoleranz und Zölikaie. Ich habe jedoch noch keines gefunden, in dem all diese krankheitsbedingten Einschränkungen in einem Buch zusammengefasst sind.

Meine Rezepte sind unter Berücksichtigung eines niedrigen Glykämischen Index zusammengestellt, die durch ihre glutenfreien Getreidesorten wie Amaranth, Quinoa und Buchweizen eine gute Alternative darstellen. Gerade die Ernährungsumstellung nach dem Glykämischen Index ist für den Alltag geeignet. Vergessen Sie das „Kalorien zählen“ – dabei verzählt man sich ohnehin meistens. In meinem Buch werden Sie Schritt für Schritt sehen, wie einfach es ist, die „Übergewichtsproduzenten“ durch geschmacklich gleichwertige, aber umso gesündere Lebensmittel zu ersetzen. Es kostet eigentlich nicht mehr Geld und es nimmt auch nicht mehr Ihrer kostbaren Zeit in Anspruch, so zu kochen. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Backen und wünsche Ihnen einen genussvollen Ausflug in die neue Ernährungsphilosophie „Mein Ernährungsprogramm Glyx4you.com“!

Apfel-Quinoa*-Auflauf für 4 Personen
(gluten- und laktosefrei)

Teig
200 g Quinoa
700 ml Milch laktosefrei
Vanillemark
3 Eier
200 g Agavensirup

Belag
300 g Äpfel sauer
1 Kaffeelöffel Zimt
Butter laktosefrei für die Form

Für den Boden: Quinoa mit der Milch und Vanille zum Kochen bringen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Eier trennen. Eigelb mit 150 g Agavensirup schaumig schlagen. Mit dem Quinoabrei vermischen. Die Eiklar mit dem restlichen Agavensirup steif schlagen und unter die Quinoamasse heben.

Für den Belag: Äpfel schälen, entkernen und in schmale Spalten schneiden.

Die Quinoamasse in eine ausgebutterte Form füllen, glatt streichen und die Apfelspalten darauf verteilen. Mit Zimt bestreuen. Im vorgeheizten Rohr bei 60 °C (Heißluft) ca. 35 Minuten backen.

Meine Klienten lieben diesen Auflauf. Man kann ihn warm und kalt genießen.

* Quinoa (Chenopodium quinoa, Quechua kinwa), auch Quinua, Inkareis, Reismelde, Inkakorn, Reisspinat oder Perureis genannt, gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Michaela Haunold

Michaela Haunold

Michaela Haunold

ARCHIV

>>> Was Macht der Zucker in meinem Käse?
>>> Ziege – die Kuh des armen Mannes
>>> "Geschenk der Götter"
>>>
„Da Summa ist ausi, muaß obi  ins Tal“
>>>
Sommersünden Zwischenstopp zur Entschlackung
>>> Fit durch den Sommer
>>> Granatapfel
>>> Zurück zu unseren kulinarischen Wurzeln
>>> Gewürze
>>> Unser Erdapfel
>>> Die Berberitze
das kleine Kraftpaket
>>> Wer hat die
Kokosnuss geklaut?
>>> Das Ei – eine runde Sache
>>> Süsser Angriff auf
das Übergewicht
>>> Kamillentee neu entdeckt
>>> Workshop Welt der Öle

Naschmarkt-Produkte

>>> Schokolade
>>> Zuckerfreie Säfte
>>> Bio-Ingwer mit Schokolade
>>> Wein
>>> Die Naschmarkt-Produkte

 

Michaela Haunold
Dipl. Ernährungstrainerin, Ernährungsberaterin, PranaVita-Practitioner
Tel: 0676 719 52 20
Fax: 02272 817 49
info@glyx4you.com
www.glyx4you.com
www.measanitas.at

\n