Bio-Eck

Fit durch den Sommer

Fährt man mit seinem Auto durch die sonnendurchflutete Landschaft, kann man beobachten, dass die Anzahl der Motorradfahrer und Radfahrer erheblich gestiegen ist. Das heißt für mich, dass der Sommer naht! Die Lust sich körperlich zu betätigen steigt mit der Anzahl der Sonnenstunden. Man überlegt für das Wochenende Radtouren, Wanderungen, einen Besuch im Strandbad etc. Wenn Sie auch zu den Sommersportlertypen gehören, die es über Herbst und Winter mit den Bären halten – nämlich sich einigeln und wenig Bewegung machen – dann sollten Sie unbedingt langsam mit der sportlichen Aktivität beginnen und beachten, dass sich Ihr Körper an Sport und Hitze gewöhnen muss.

Möchten Sie am Wochenende eine Rad- oder Wandertour machen, dann überlegen Sie am besten schon am Tag davor, wie Sie Ihren Körper mit Nahrung und Getränken versorgen werden. Die klassische Mittagsrast mit Schnitzel und Bier wäre hier zu ersetzen. Ein guter Start für Ihren Körper könnte ein Energie-Frühstück wie z.B. Obstsalat, Vollkornmüsli mit Trockenfrüchten und Nüssen oder Vollkornbrot mit pflanzlichem Aufstrich und Gemüse sein. Mit diesem Frühstück füllen Sie die Energiespeicher auf, ohne den Körper zu belasten. Der Flüssigkeitshaushalt ist ein weiterer wichtiger Punkt bei jeder sportlichen Aktivität. Energiedrinks haben Hochsaison und meist zuviel Zucker. Ideal wäre stilles oder mildes Mineralwasser mit Zitronen und naturtrübem Apfelsaft. Sollten Sie zu Krämpfen in den Beinen neigen, ist Magnesium (gibt es in Drogerien und Apotheken frei erhältlich) für Ihr Getränk eine optimale Zugabe. Für Energie zwischendurch gibt es sehr viele Riegel bzw. Powerriegel im Handel, leider die meisten mit sehr viel Zucker, so dass sie mehr Schaden als unterstützen. Ideal sind Riegel mit einem hohen Fruchtanteil ohne Zuckerzusatz. Einen besonders hohen Anteil an Früchten im Riegel bietet der österreichische Familienbetrieb in Traun, dessen Markenzeichen seit Generationen der vertraute „Haase“ ist.

Sollte Ihre Tour doch länger ausfallen und Sie eine Hauptmahlzeit brauchen, so empfehle ich Ihnen fettarmen Fisch oder Fleisch mit Gemüse und Salat. Sollten Sie ein Picknick eingeplant haben, ist darauf zu achten, dass nichts in den Rucksack kommt, was leicht verdirbt. Nachfolgend finden Sie Rezeptideen, die eine Alternative zum herkömmlichen Wurst- oder Käsebrot für unterwegs sind.

Mozzarella-Blinis
150 g Kichererbsenmehl, 120 ml Mineralwasser, 4 Eier, Salz, Pfeffer und Petersilie zu einem Teig rühren. 20 Minuten gehen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Jeweils ein Viertel des Teigs gleichmäßig in die Pfanne geben und eine Seite knusprig backen. Die Blinis wenden, eine Scheibe Mozzarella darauf verteilen und fertig backen.

Tofu-Trüffel
250 g Seidentofu mit 2 EL Sojadrink mixen. Die Masse sollte dickcremig sein. Mit Salz, Kümmel, gehackter Petersilie und Paprikapulver vermischen. Für etwa 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen. Mit einem Löffel Nockerln ausstechen, zu Kugeln formen und in Leinsamen wälzen.

Zucchini-Taler
2 Stk. Zucchini putzen, waschen, grob raspeln und mit Küchenpapier abtupfen. Zucchiniraspeln mit Salz, Pfeffer und Kräuter würzen, 2 Eidotter, 2 TL Kichererbsenmehl und 1 TL Haselnüsse unterrühren und gut vermengen. 1 Dosierlöffel Sojaöl im Tefal ActiFry erhitzen und die Zucchini-Taler darin garen. Oder Öl in einer Pfanne erhitzen und kleine Taler goldbraun backen.

Kichererbsentortillas
150 g Kichererbsenmehl mit 300 ml Milch, 2 Eiern, Salz, Pfeffer und Paprikapulver glatt rühren. In wenig Öl feine Tortillas braten. Füllung z.B. mit in Streifen geschnittenem grünem Salat, Ziegenkäse, gekochten Azukibohnen usw.

Amaretti
Von 2 Eiern Schnee schlagen und 50 g Fruchtzu-cker langsam einrühren. 200 g geriebene Mandeln, 50 g Fruchtzucker, Zimt, Zitronenschalen und Mandelaroma vorsichtig unterheben und in einen Spritzbeutel füllen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech nussgroße Portionen spritzen und im vorgeheizten Rohr bei 160 °C hell backen. Auskühlen lassen und in einer Dose bis zum Genuss aufbewahren.

Falls sie Fragen haben bzgl. der Verwendung und Rezepten haben, stehe ich ihnen jederzeit per Mail zur Verfügung: info@measanitas.at

 

Michaela Haunold

Michaela Haunold

Michaela Haunold

ARCHIV

>>> Was Macht der Zucker in meinem Käse?
>>> Ziege – die Kuh des armen Mannes
>>> "Geschenk der Götter"
>>>
„Da Summa ist ausi, muaß obi  ins Tal“
>>>
Sommersünden Zwischenstopp zur Entschlackung
>>> Fit durch den Sommer
>>> Granatapfel
>>> Zurück zu unseren kulinarischen Wurzeln
>>> Gewürze
>>> Unser Erdapfel
>>> Die Berberitze
das kleine Kraftpaket
>>> Wer hat die
Kokosnuss geklaut?
>>> Das Ei – eine runde Sache
>>> Süsser Angriff auf
das Übergewicht
>>> Kamillentee neu entdeckt
>>> Workshop Welt der Öle

Naschmarkt-Produkte

>>> Schokolade
>>> Zuckerfreie Säfte
>>> Bio-Ingwer mit Schokolade
>>> Wein
>>> Die Naschmarkt-Produkte

 

Michaela Haunold
Dipl. Ernährungstrainerin, Ernährungsberaterin, PranaVita-Practitioner
Tel: 0676 719 52 20
Fax: 02272 817 49
info@glyx4you.com
www.glyx4you.com
www.measanitas.at

\n