Bio-Eck

Wer hat die Kokosnuss geklaut?

Wer kennt nicht das Lied über die Affen auf der Suche nach der Kokosnuss? Ob Affenmama, Oma oder Baby – sie alle suchen die Kokosnuss. Aber was suchen Sie? Suchen sie nun eine grüne Frucht, einen braunen Kern oder eine Nuss? Klären wir daher unsere Affenfamilie einmal auf.

Die Kokosnüsse, die bei uns üblicherweise in den Handel kommen, entsprechen im Prinzip nur dem Stein der Kokosfrucht. Die grünlich glatte Außenhaut der Frucht wird bereits in den Erzeugerländern entfernt, bevor die Kokosnüsse exportiert werden Besonderen gesundheitlichen Nutzen bringt uns das Kokoswasser aus der unreifen Kokosnuss. Es ist ein hochwertiges Elektrolytgetränk für Sport und Freizeit und besonders zur Entgiftung und Entschlackung einsetzbar. Das Kokosfett in Form von Kokosöl ist ein sehr hitzebeständiges Pflanzenfett, jahrelang haltbar und ideal vor allem zum Braten, Backen und Frittieren. Lediglich teilgehärtete Kokosfette können problematische Transfettsäuren enthalten. Das Kokosöl wird aus den getrockneten Samenkernen der Kokospalme gewonnen und wird sowohl als Kokosfett als auch als Kokosbutter bezeichnet.

Ob in Speisen oder auf der Haut vermittelt es das Gefühl von Tropen und Urlaub. Wer schon jetzt einen Vorgeschmack auf die Sommerferien möchte, sollte zu Kokosmilch greifen. Besonders in der indischen Küche wird die Kokosmilch in Kombination mit Curry oft verwendet und verleiht jedem Gericht eine besondere Note.

Das absolute Urlaubsfeeling: Rein in den Badeanzug, mit Kokosöl eincremen, Erdbeer-Kokos-Drink in die eine Hand, Kokos-Hühnerkeule in die andere Hand und raus auf den Balkon in die Sonne!

Erdbeer-Kokos-Shake

• 250 g Erdbeeren          
• 100 ml Kokosmilch
• 100 ml Kokoswasser
• 125 g Joghurt 0,1 % Fett
• 1 Kaffeelöffel (= KL) Vanille
• 1 Esslöffel (= EL) Zitronensaft und Agavensirup nach Geschmack in einen Standmixer geben und cremig schlagen. In hohen Gläsern gut gekühlt servieren.

Kokos-Hühnerbeugel

• 8 Stück Hühnerbeugel waschen, mit Salz, weißem Pfeffer, etwas Vanille und Curry würzen.
• 3 EL Kokosraspeln mit 1 EL Sojamehl trocken vermischen und die Hühnerbeugel darin wälzen.
• Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Hühnerbeugel darin knusprig auf beiden Seiten braten.
• Dazu passt: Gemüse wie Zuckererbsen schoten, Okra oder Belugalinsen.

Kokos-Pannacotta light

• 12 g Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 300 ml Haltbarmilch, 100 ml Kokosmilch mit 100 g Agavensirup aufkochen, die eingeweichte Gelatine unterrühren.
• 300 ml Schlagobers light zufügen und langsam mit dem Schneebesen schlagen.
• In Förmchen füllen und ca. 12 Stunden kalt stellen.
• Dazu passen frische Erdbeeren oder tropische Früchte wie Papaya, Ananas oder Kiwi.

Michaela Haunold

 

 

 

 

Michaela Haunold

Michaela Haunold

ARCHIV

>>> Was Macht der Zucker in meinem Käse?
>>> Ziege – die Kuh des armen Mannes
>>> "Geschenk der Götter"
>>>
„Da Summa ist ausi, muaß obi  ins Tal“
>>>
Sommersünden Zwischenstopp zur Entschlackung
>>> Fit durch den Sommer
>>> Granatapfel
>>> Zurück zu unseren kulinarischen Wurzeln
>>> Gewürze
>>> Unser Erdapfel
>>> Die Berberitze
das kleine Kraftpaket
>>> Wer hat die
Kokosnuss geklaut?
>>> Das Ei – eine runde Sache
>>> Süsser Angriff auf
das Übergewicht
>>> Kamillentee neu entdeckt
>>> Workshop Welt der Öle

Naschmarkt-Produkte

>>> Schokolade
>>> Zuckerfreie Säfte
>>> Bio-Ingwer mit Schokolade
>>> Wein
>>> Die Naschmarkt-Produkte

 

Michaela Haunold
Dipl. Ernährungstrainerin, Ernährungsberaterin, PranaVita-Practitioner
Tel: 0676 719 52 20
Fax: 02272 817 49
info@glyx4you.com
www.glyx4you.com
www.measanitas.at

\n