Bio-Eck

Gewürze – Nahrung der Sinne

Regen, Wind und Kälte leiten die kalte und finstere Jahreszeit ein, die wärmenden Sonnenstrahlen werden immer weniger.

Jede Jahreszeit bringt uns mit ihren eigenen Gewürzen ein besonderes Geschenk. Einige wirken appetitanregend, andere lindern Beschwerden wie Bluthochdruck, Erkältung, Verdauungsprobleme etc.

Es gibt für die heißen Tage kühlende Gewürze wie Borretsch, Brunnenkresse, Kerbel, Koriander, Löwenzahn, Safran, Zitronenmelisse, die, den Speisen beigemengt, die Hitze erträglicher machen.

Doch besonders im Winter spielen Gewürze nicht nur für den Körper eine große Rolle, sondern auch für die Psyche. So geben wir Pfeffer, Chili, Kardamom, Anis, Bohnenkraut, Kurkuma, Dille, Ingwer, Kümmel Lorbeerblatt, Muskatnuss, Paprika, Pfeffer, Piment, Vanille und Zimt in unser Essen, um den Körper zu wärmen. Gewürze wie Anis, Vanille, Ingwer, Kardamom, Piment und Zimt werden besonders gern in der Advent- und Weihnachtszeit verwendet. Der Duft von Gewürzspekulatius und Punsch lässt uns die triste Stimmung vergessen und wir fühlen uns zufrieden und geborgen.

Ob als Öl in den Duftlampen, als Badezusatz und Wickel, als Räucherwerk oder Würze in unseren Speisen, Gewürze sind universell und darüber hinaus auch als Heilmittel einsetzbar.

Ich möchte Ihnen einige „Stimmungsmacher“ vorstellen, die in Ihrem winterlichen Speiseplan nicht fehlen sollten:

Schwarzer Tee mit Gewürzen
Gewürzmischung aus Zimtstange, Kardamomsamen und Sternanis in einem Mörser zerstoßen und in einem verschließbaren Glas aufbewahren. Pro Tasse Schwarztee eine halben Teelöffel der Gewürzmischung zugeben und kurz ziehen lassen. Mit Agavendicksaft süßen und mit etwas Milch (Sojamilch oder Mandelmilch) aufgießen.

Gewürzkaffee
Gewürzmischung (Zimtstange, Kardamomsamen, Muskatnuss und Vanillepulver) in einem Mörser zerstoßen und in einem verschließbaren Glas aufbewahren. Diese Mischung können Sie mit dem Pulverkaffee in den Filter geben, mit den Bohnen mahlen oder gemeinsam mit dem heißen fertigen Kaffee aufbrühen, kurz ziehen lassen und abseihen.

 

Hot Chocolate
Gewürzmischung aus Kardamomsamen, Zimtstange, getrocknete Chilischote, Sternanis, Vanille und Schwarzkümmel wie oben beschrieben herstellen, mit Kakaopulver und Wasser erhitzen und für fünf Minuten wallen lassen. Abseihen und in Gläser füllen. Mit Sojamilch aufgießen und süßen.

Gewürzsirup
Gewürzmischung aus Zimtstange, Kardamomsamen, Muskatnuss, Vanille, getrocknete Orangenscheiben und geriebenen Kakaobohne im Mörser zerstoßen. Eine Handvoll in ein 2 kg Glas Agavendicksaft geben und an einem warmen Ort stehen lassen. Ideal, um Tee, Kaffee, Orangensaft, heiße Zitronenlimonade oder Schokolade zu süßen.

Gewürzweinbrand
1 Zimtstange, 6 g Zimtpulver, 2 g Kardamom, Vanille und 1 EL getrocknete Orangenschalen mit 100 g Honig in ein großes verschließbares Glas geben. Mit 1 l Weinbrand auffüllen und an einem nicht zu warmen Ort stehen lassen. Nach einer Woche filtern und in Flaschen abfüllen.

 

Michaela Haunold

 

Michaela Haunold

Michaela Haunold

ARCHIV

>>> Was Macht der Zucker in meinem Käse?
>>> Ziege – die Kuh des armen Mannes
>>> "Geschenk der Götter"
>>>
„Da Summa ist ausi, muaß obi  ins Tal“
>>>
Sommersünden Zwischenstopp zur Entschlackung
>>> Fit durch den Sommer
>>> Granatapfel
>>> Zurück zu unseren kulinarischen Wurzeln
>>> Gewürze
>>> Unser Erdapfel
>>> Die Berberitze
das kleine Kraftpaket
>>> Wer hat die
Kokosnuss geklaut?
>>> Das Ei – eine runde Sache
>>> Süsser Angriff auf
das Übergewicht
>>> Kamillentee neu entdeckt
>>> Workshop Welt der Öle

Naschmarkt-Produkte

>>> Schokolade
>>> Zuckerfreie Säfte
>>> Bio-Ingwer mit Schokolade
>>> Wein
>>> Die Naschmarkt-Produkte

 

Michaela Haunold
Dipl. Ernährungstrainerin, Ernährungsberaterin, PranaVita-Practitioner
Tel: 0676 719 52 20
Fax: 02272 817 49
info@glyx4you.com
www.glyx4you.com
www.measanitas.at

 

 

 

 

 

 

 

\n